zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Soziale Arbeit - Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Über die Studienrichtung

Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit

Soziale Arbeit im Bereich der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit ist auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendverbänden, Schulen, Einrichtungen der Jugendberufshilfe oder auf mobile Einsatzorte ausgerichtet.

Mögliche Praxisstellen haben ihre rechtliche Verortung  in den §§11-14 des SGB VIII.

Studieninhalte im Überblick

Neben den allgemeinen Modulen zur Sozialen Arbeit und ihren Bezugswissenschaften wird durch die Vermittlung folgender studienrichtungsspezifischer Lehrinhalte besonders auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorbereitet:

  • Grundlagen der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Institutionelle Aspekte der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • Erlebnispädagogik/Soziale Gruppenarbeit
  • Psychologische Aspekte des Kinder- und Jugendalters
  • Konzepte und Bildung in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Berufschancen

Besonderheiten des Berufs- bzw. Arbeitsfeldes

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums sind Absolvent_innen als Bachelor of Arts Soziale Arbeit (BA) vor allem für eine professionelle Tätigkeit in der offenen und verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit bzw. mit sozial benachteiligten und individuell beeinträchtigten Jugendlichen qualifiziert. Des Weiteren befähigt das Studium insbesondere zu konzeptionellen, spiel- und erlebnispädagogischen und beratenden Tätigkeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugend(verbands-)arbeit, der Schulsozialarbeit, der Jugendberufshilfe sowie der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Durch das generalistisch ausgelegte Studium der Sozialen Arbeit wird zugleich die Qualifikation erworben, auch in allen anderen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig zu werden. Details können der Studien- und Prüfungsordnung sowie dem Modulhandbuch entnommen werden.

Da in drei Jahren ein qualifizierter Studienabschluss mit Integration von eineinhalb Jahren Praxis erreicht werden soll, sollten die Bewerber die Bereitschaft für ein intensives Studium mitbringen. Die Tätigkeit im Bereich Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit erfordert ein hohes Maß an Kreativität, Flexibilität, Belastbarkeit, pädagogisches Einfühlungsvermögen, Beziehungsfähigkeit und körperliche Fitness, aber auch die Fähigkeit, sich mit rechtlichen und konzeptionellen Grundlagen und Finanzfragen auseinander zu setzen. Die Fähigkeit zu abstraktem und vernetztem Denken ist insbesondere für die Theorie-Praxis-Integration von Vorteil.

Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

Absolventen, die ab dem Wintersemester 2015/2016 immatrikuliert worden sind und den Bachelor-Abschluss in dem Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ erworben haben, wird die Staatliche Anerkennung als

  • Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin  

bzw.

  • Staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

gem. § 1 Absatz 4 und 5 SächsSozAnerkG durch die Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Breitenbrunn erteilt.
Absolventen, die ab dem Wintersemester 2015/2016 immatrikuliert worden sind, können die entsprechende Staatliche Anerkennung auch beantragen, wenn Ihnen bereits eine Urkunde als Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter vorliegt.
Der Antrag folgt den Modalitäten, die bei der Zeugnisübergabe zur staatlichen Anerkennung bekannt gegeben wurden. Sollte Ihnen bereits eine Urkunde als Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter vorliegen, ist diese an die Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Breitenbrunn zurückzuführen.

Unser Team in der Lehre

Prof. Dr. Sandra Zabel

SR-Leiterin Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-359
Fax 037756 / 70-2133
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 113
Link Zum Profil

Prof. Dr. Falk Tennert

Dozent für empirische Forschungsmethoden; Beauftragter für den Wissens- und Technologietransfer; Beauftragter für Qualitätsmanagement und Evaluation

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-355
Fax 037756 / 70-2115
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 217

Dr. Philipp Seitz

Dozent

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-230
Fax 037756 / 70-2118
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 111
Link Zum Profil

Sylvia Schilling

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-231
Fax 037756 / 70-2117
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 156

Philipp Fust

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70358
Telefon 037756 / 70-267
Fax 037756 / 70-2119
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 163
Link Zum Profil

Ansprechpartner

Prof. Dr. Sandra Zabel

SR-Leiterin Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-359
Fax 037756 / 70-2133
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 113
Link Zum Profil

Mandy Kaulfuß

Verwaltungsangestellte Lehre

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-356
Fax 037756 / 70-2120
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 157

Kontaktieren Sie uns


Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.