Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Prof. Dr. Sandra Zabel

Funktion:

Studienrichtungsleiterin Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Akademische Abschlüsse:

 
  • Dr. phil. (2007)
  • Diplom-Sozialpädagogin
  • M. A. (Erziehungswissenschaft/Sport/Psychologie)
 
Zusatzqualifikation: 
     
    • Moderation von Zukunftswerkstätten
     

    Schwerpunkte in der Lehre

     
    • Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit
    • Erlebnispädagogik
    • Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit (Soziale Gruppenarbeit)
    • Wahlpflichtmodul Kindheit/Jugend
    • Wahlpflichtmodul Soziale Arbeit im Spiegel der Medien
    • Konzepte und Bildung in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
     

    Lebenslauf berufsbezogen

    • 2000 bis 2001 Fachreferentin bei der Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. (AJS)
    • 2001 Projektmitarbeiterin „DemokraTour“ bei der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. (AGJF)
    • 2001 bis 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Chemnitz, FB Sozialpädagogik
    • seit 2008 Dozentin an der BA Breitenbrunn
    • Rech, Sandra (2001): Demokratie erleben. In: Corax 9/2001. Rabenstück. Eigenverlag
    • Rech, S. (2001): Problembelastete Eltern und deren Kinder. In: AJS Info 1/2001.
    • Rech, Sandra (2002): Die Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. und ihre Beziehung zur Wissenschaft im Freistaat Sachsen – ein persönlicher Bericht. In: AJS Fakt. 10 Jahre AJS. Festlaudatio 04.06.2002.
    • Rech, S. (2003): Die pädagogische und soziale Bedeutung der Kinder- und Jugenderholung als eine Angebotsform der Jugendarbeit. In: Kiez in Sachsen (Hrsg.): Ferienlager – Tendenzen, Trends und Perspektiven. Dokumentation der Fachtagung am 18.06.2003.
    • Rech, Sandra (2005): Handlungsorientiertes Lernen. In: Corax 3/2005. Rabenstück.
    • Böttcher, Sabine/Rech, Sandra (2006): Erzieherische Hilfen in Finnland. In: Forum Erziehungshilfen 2/2006.
    • Ianes, D.; Böttcher, S.; Rech, S. (2007): Sostegno al ìnfancia e alla gioventu. In: Wallnöfer, G.; Belardi, N.; Wiater, W. (Hrsg.): Le parole della pedagogia. Teorie italiane e tedesche a confronto. Bollati Boringhieri, S. 401-406.
    • Rech, Sandra (2008): Aufstieg und Fall? Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen. Rabenstück.
    • Böttcher, S./Rech, S. (2010): Kinder- und Jugendhilfe. In: Wiater, W.; Belardi, N.; Frabboni, F.; Wallnöfer, G. (Hrsg.): Pädagogische Leitbegriffe im deutsch-italienischen Vergleich. Baltmannsweiler: Schneider, S. 183-186.
    • Förderverein an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn

      ehrenamtliche Tätigkeiten
       
    • Vorstandsvorsitzende in der AGJF Sachsen e.V.
    • Mitglied im Kuratorium der JUST-Jugendstiftung Sachsen
    • Vorstandsmitglied des Stadtelternrates Chemnitz
    • Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Chemnitz
    • Mitglied im Beirat des Fanprojektes des FC Erzgebirge Aue
    Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
    Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.