Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Studentisches Projekt – nachhaltiger Tourismus im ländlichen Raum

24. April 2022

Studierende des Studienganges Tourismuswirtschaft der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn entwickelten im Rahmen eines modulbezogenen Projektes im 1. Quartal 2022 zahlreiche Ideen zum nachhaltigen Tourismus im ländlichen Raum – konkret für die neue LEADER-Strategie der Region Westerzgebirge. Der Freistaat Sachsen hat die LEADER-Regionen aufgerufen, für die Förderperiode ab 2023 neue Entwicklungsstrategien einzureichen. Dabei gilt der Grundsatz: Je innovativer und nachhaltiger die Projekte, je größer sind die Chancen zur Förderung und Umsetzung.

Vom Bürgermeister der Gemeinde Breitenbrunn, Herrn Ralf Fischer, wurde den Studierenden des Studienganges Tourismuswirtschaft (Matrikel 19) die Möglichkeit eingeräumt, sich mit Ideen zur Nachhaltigkeit in die neue LEADER-Strategie einzubringen. Wichtig war dabei die Sichtweise der Jugend auf notwendige zukünftige Entwicklungen. Im 6. Semester absolvieren die Studierenden das Modul „Angewandtes Tourismusmanagement – Projektarbeit“, damit waren die organisatorischen Rahmenbedingungen für die Mitwirkung gegeben.

Unsere verantwortliche Dozentin für das Modul, Frau Prof. Dr. Cornelia Vopel, wurde so zur Projektleiterin „für nachhaltigen Tourismus im ländlichen Raum – insbesondere aus der Sicht der Generation Z“. Auf der Grundlage konkreter Aufgabenstellungen und einer intensiven Recherchearbeit präsentierten die Studierenden am 11. und 12.03.2022 im Beisein von Vertretern der Gemeinde und der LEADER-Region Westerzgebirge ihre Ergebnisse. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass zahlreiche anspruchsvolle aber auch realisierbare Ideen vorgestellt wurden, die in die Strategie einfließen werden. Im Mittelpunkt der Präsentationen standen die Umsetzung der SDG`s (UNO-Nachhaltigkeitskriterien) für eine nachhaltige Tourismusentwicklung im ländlichen Raum. Der Bürgermeister beschrieb die zweitägige Veranstaltung mit dem spontanen Ausruf „fantastisch“. Die Veranstaltung führte zu medialer Aufmerksamkeit, so berichtete die Freie Presse und auch unser Regionalfernsehen ERZ-TV war vor Ort. Der Filmbeitrag ist in der Mediathek von ERZ-TV verfügbar.

Die Projektbeteiligung  und Projektbearbeitung stellte für alle Beteiligte eine echte Win-Win-Situation dar: Studierende bringen aus ihrer Sicht wichtige, konstruktive und nachhaltige Ideen in die Diskussion ein, die LEADER-Region Westerzgebirge erhält wertvolle Anregungen für die neue LEADER-Strategie ab 2023. Außerdem wurden die Vorträge der Studierenden bewertet und gehen als Modulnote in das Abschlusszeugnis ein.

Das Ziel des Studienbereiches Wirtschaft der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn besteht darin, mit dem weiterentwickelten dualen Studiengang Internationales Tourismusmanagement im noch stärkeren Maße konkrete und praxisbezogene Projektarbeiten im Rahmen des dreijährigen Studiums zu organisieren. Hinweise und Anregungen sowie Vorschläge zum „touristischen Projektmanagement“  nehmen wir gern  entgegen, auch Vorschläge für die Bearbeitung konkreter – der Öffentlichkeit dienender Vorhaben - sind möglich.

Frau Prof. Dr. Cornelia Vopel – Honorardozentin
Herr Prof. Dr. Uwe Schneider - Studiengangleiter

Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.