zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Während des Studiums

Ihr Weg durch das Studium an der Berufsakademie

Hier erhalten Sie wichtige Informationen für Erstsemester, zu Versicherungspflicht und Beiträgen, dem Studienablauf, sowie dem Wohnen und Leben in Breitenbrunn

Liebe Erstsemestler,

wir begrüßen Sie recht herzlich an der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Breitenbrunn und wünschen für da bevorstehende Studium alles Gute und viel Erfolg. Zu Ihrer Information und Hilfe haben wir hier das Wichtigste über die BA Breitenbrunn zusammengestellt.

Studentenausweis

Mit Ihren Studienunterlagen erhalten Sie zu Beginn des ersten Semesters Ihren Studentenausweis, durch den Sie Zugang zu vielen studentischen Vergünstigugen und Preisermäßigungen in ganz Deutschland haben. Mit dieser Chipkarte können Sie außerdem in der auf dem Campus ansässigen Mensa Geld aufladen und bezahlen. Außerdem stehen Ihnen – ebenso nach entsprechender Aufladung – Kopiermöglichkeiten an der Studienakademie zur Verfügung und die Chipkarte ersetzt Ihren Bibliotheksausweis inkl. Zahlfunktion.

Herzlich willkommen

Die Berufsakademie Sachsen am Standort Breitenbrunn ist die einzige eigenständige Hochschuleinrichtung im Erzgebirgskreis. Hier studieren etwa 600 Studenten. In Kooperation mit über 1.000 ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen bietet die Staatliche Studienakademie Breitenbrunn akkreditierte Bachelor-Studiengänge im Bereich Soziale Arbeit und im Bereich Wirtschaft (Tourismuswirtschaft und Industrie) an.

Im Rahmen des dualen Studienkonzepts vermitteln die Studienakademien die wissenschaftlichen und theoretischen Kenntnisse sowie wichtige Schlüsselqualifikationen, während die Praxispartner den Transfer ermöglichen.

Das Studium besteht aus Theorie- und Praxisphasen, die im Allgemeinen 12 Wochen dauern. Somit liegen zum Ende des dreijährigen Studiums 1 ½ Jahre Praxiserfahrung vor. Durch diese einzigartige Kombination von Theorie und Praxis sind hervorragende Berufs- und Karrierechancen garantiert. Der Bachelorabschluss der Berufsakademie ist dem Bachelorabschluss der Hochschulen umfassend gleichgestellt. Eine akademische Weiterqualifikation zum Master bei kooperierenden Hochschulen ist ohne weiteres möglich.

Technische Immatrikulation / Studienbeginn

Studiebeginn für die Erstsemester ist immer der 01. Oktober eines Jahres. Fällt dieser auf ein Wochenende, so giltder darauffolgende Wochentag. An diesem Tag sprechen Sie bitte den Verwaltungsbüros der Studienrichtungen bzw. Studiengänge vor.

Dort erhalten Sie u.a. Ihre Studienunterlagen sowie den Studentenausweis und weitere Informationen zu Studienbeginn.

Erstsemester-Einführungen

Die Studiengänge veranstalten zu Beginn des ersten Semesters eine Erstsemestereinführung. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen von Ihren Studiengangleitern zu Inhalten und organisatorischen Fragen. Den Termin erhalten Sie im jeweiligen Verwaltungsbüro Ihrer Studienrichtung bzw. Ihres Studienganges.

Feierliche Immatrikulation

Im November eines jeden Jahres feiert die Berufsakademie die Immatrikulation der Studienanfänger in einem festlichen Rahmen. Ihre persönliche Einladung erhalten Sie in den ersten Studientagen vor Ort.

Bibliotheks-Nutzer-Einführung

Im November eines jeden Jahres bietet die Bibliothek der BA in Breitenbrunn Informationsveranstaltungen für Erstsemester an. Die aktuellen Termine werden per Website der Bibliothek und Aushängen bekannt gegeben.

Zuständig für die Bearbeitung der Anträge auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG für Studierende an der Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn ist @redakteuer bitte ergänzen!!!

Die Antragsformulare können Sie von folgender Internetseite herunterladen.

https://www.bafög.de/de/alle-antragsformulare-432.php

Dort finden Sie auch gesetzliche Regelungen und weitere Informationen rund um das BAföG (z. B. Antragsformulare, BAföG-Rechner, Gesetze und Merkblätter).
Bitte beachten Sie, wenn Sie Antragsformulare aus dem Internet nutzen, daß die (gesetzlich in der Form festgelegten) vierseitigen Formblätter 1 und 3 beim "Download" aus dem Internet jeweils aus zwei getrennten Blättern bestehen, die vor dem Ausfüllen unbedingt zusammengeklebt und geheftet werden müssen, damit die zu leistende Unterschrift eindeutig mit den Eintragungen auf allen Seiten des Formblattes in Zusammenhang steht. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass nicht komplettierte Internet-Formblätter 1 oder 3 zurückgewiesen werden.

Bearbeitung der Anträge auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG für Studierende an der Berufsakademie Sachsen:

@redakteur bitte ergänzen

Die Wohnheime befinden sich in unmittelbarer Nähe des Lehrgebäudes. Bis 2002 wurden die Wohnheime vollständig saniert und 2005 teilweise renoviert. Die angebotenen Wohnqualitäten werden unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht.

Sozialversicherungspflicht

BA-Studierende sind gleichzeitig Mitarbeiter im Unternehmen (Praxispartner). Sie gelten während des gesamten Studiums als versicherungspflichtige Beschäftigte.

Es ergibt sich die gesetzliche Versicherungspflicht in der:

  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Rentenversicherung,
  • Arbeitslosenversicherung und
  • Unfallversicherung.

Die Meldepflicht obliegt (außer bei der anders geregelten Unfallversicherung) grundsätzlich dem Praxispartner. Das Krankenkassenwahlrecht übt der Student selbst aus. Nähere Informationen zur Sozialversicherungspflicht finden Sie in der Mitteilung zur Sozialversicherungspflicht der Studierenden der Berufsakademie Sachsen.

Melde- und Anzeigepflichen zu einem eventuellen Unfall regeln sich aus der Eintrittszeit des Unfalles in der theoretischen oder praktischen Ausbildungsphase. Unfälle während der Theoriephase an der Staatlchen Studienakademie Brietenbrunn müssen unvrzüglich gemeldet werden. Formuare sind im Sekretariat der Direktion bzw. der Verwaltung erhältlich.

Praxis UND Theorie

Als Student/in der Berufsakademie Sachsen übernehmen Sie von Anfang an Verantwortung – als Mitarbeiter/in in Ihrem Praxisunternehmen für die Ihnen übertragenen Aufgaben und als Studierende/r in der Staatlichen Studienakademie Riesa – für sich selbst und Ihre Studienergebnisse.

Lösen Sie mit Ihren Studienarbeiten und sonstigen studentischen Projekten unter Begleitung unserer erfahrenen Dozentinnen und Dozenten in Theorie und ­Praxis konkrete praktische Probleme auf der Grundlage theoretischer Erkenntnisse.

Lernen Sie forschend! 

Persönliche Lehr- und Lernatmosphäre

Das BA-Studium ist modular aufgebaut. Die Module schließen jeweils mit Modulpüfungen ab. Sie absolvieren Ihr Studium im Verbund von so genannten Seminagruppen mit max. 35 Studierenden. Kleingruppenarbeit und persönliche Atmosphäre sind die Regel, nicht die Ausnahme.

Ausbildungsvergütung

Während des dreijährigen Studiums sind Sie Studierende/r und gleichzeitig sozialversicherungspflichtiger Mitarbeiter/in im Unternehmen und erhalten eine Ausbildungsvergütung von mindestens 440 Euro monatlich (gilt ab 01.10.2015) – egal ob Sie gerade in der theoretischen Studienphase oder in der Praxisphase studieren.

Präsenzpflicht

Während der Studienzeit besteht grundsätzlich Präsenzpflicht (vgl. SächsBA bzw. Ausbildungsvertrag). Bei Krankheit müssen Sie sich (auch während der Theoriephase) bei Ihrem Praxispartner und im Verwaltungsbüro Ihres Studienganges unverzüglich abmelden und ein ärztliches Attest (Krankenschein) vorlegen.

Urlaub statt Semesterferien

Aufgrund der kompakten Studienorganisation fallen im Studienbetrieb der Berufsakademie Sachsen keine Semesterferien im herkömmlichen Sinne an. Den Studierenden steht jedoch ihr individuell im Vertrag mit Ihrem Partnerunternehmen geregelter Urlaub zu, der mindestens dem gesetzlich zugesicherten Urlaubsanspruch entspricht.

6 Semester sind 3 Jahre

Bereits nach sechs Semestern (3 Jahren) ist das Studium an der Berufsakademie mit akkreditiertem Bachelor-Abschluss erfolgreich beendet.

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.