Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
Login Suche Kontakt Sitemap Impressum
Home
Soziale Arbeit
Tourismuswirtschaft
Industrie
Duale Partner
Weg zum Studium

News
Das duale Studium
Campus
Internationales
Lehrkörper
Qualitätssicherung
E-Learning/|Weiterbildung
Einrichtungen
Bibliothek
regionale Netzwerke
Links
Anfahrt



Dr. des. P.Seitz


Funktion:
      Verantwortlicher für die Studienrichtung
      Hilfen zur Erziehung (Matrikel 2017),
      Dozent
Akademische Abschlüsse:
  • Magister Artium (Univ.)
  • Dr. phil.
Schwerpunkte in der Lehre
  • Soziale Arbeit als Wissenschaft
  • Philosophie
  • Sozialpolitik und Berufsethik
  • Geschichte der Sozialen Arbeit
  • Propädeutik
  • Kulturalität und Migration

Lebenslauf (berufsbezogen)


Lebenslauf:
  • seit Oktober 2017    Dozent und Studienrichtungsleiter für Hilfen zur Erziehung (Matrikel 2017)
  • 2017             Disputation der Dissertation an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2016-2017     Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt „Narrativer, ästhetischer und kartographischer Raum um 1850: Die drei Palästina des Charles William Meredith van de Velde“ Leitung: Dr. Jutta Faehndrich, Leibniz-Institut für Länderkunde e.V. in Leipzig
  • 2016-2017    Honorarlehrkraft für unterschiedliche Module an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn im Studiengang Soziale Arbeit
  • 2016    Konzeption und Erstellung einer Integrationsbroschüre für Geflüchtete im Auftrag der Stadt Hennigsdorf im Landkreis Oberhavel
  • 2016    Koordinator für Strategieentwicklung und Netzwerkbildung des Planungsraumes Leipzig West (Zusammenschluss sämtlicher Akteure in der Sozialen Arbeit) für die Stadt Leipzig
  • 2012-2017    Doktorand am Philosophischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Kulturphilosophie bei Prof. Dr. Gerald Hartung
  • 2013-2015     in loser Folge Medienkompetenz- sowie Hörspielseminare für Kinder und Jugendliche im Auftrag des m³ multimediamobil in Potsdam
  • 2012    Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Geschichte und Kulturgeschichte Afrikas, Institut für Afrikanistik, Universität Leipzig
  • 2011-2014     in loser Folge Workshops mit Migranten zu Web 2.0 und Blogosphäre im Auftrag der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V.
  • 2011-2012     Doktorand am Institut für Kulturwissenschaften im Bereich Kultur- und Sozialphilosophie bei Prof. Dr. Klaus Christian Köhnke (✝24.05.2013)
  • 2010            Magister Artium (Universität Leipzig: Kulturwissenschaften)
  • 2003-2010     Studium der Kulturwissenschaften, der Kultur und Geschichte in Afrika und der Journalistik an der Universität Leipzig
  • 2000            Abitur an der CJD Christophorusschule Droyßig

Veröffentlichungen


Veröffentlichungen:

  • Seitz, Philipp (2018): Logik der Transkulturationsforschung. Eine kulturphilosophische Grundlegung im Anschluss an Ernst Cassirer und am Beispiel der christlichen Missionierung in Afrika. (Veröffentlichung in Planung)
  • Seitz, Philipp (2017): Montage und Formsicherheit. Missionsgeschichte im Gesamtzusammenhang menschlicher Kulturalität. In: Ratschiller, Linda; Wetjen, Karolin (Hrsg.): Verflochtene Mission. Perspektiven auf eine neue Missionsgeschichte. Wien (u.a.): Böhlau (erscheint in Kürze)
  • Seitz, Philipp (2017): Deutungsmachtkonflikte zwischen Kulturen. Transkulturelle Übersetzungen von Zeitkonzepten bei der christlichen Missionierung. In: Visual Past. A Journal for the Study of Past Visual Cultures. (erscheint in Kürze)
  • Seitz, Philipp (2017): Kulturkritik als Kritik des menschlichen Symbolisierungsbedürfnisses. In: Zeitschrift für Kultursoziologie. Vol. 26/1, S. 29–50.
  • Seitz, Philipp (2016): Das Herz aller Dinge. Die Missionierung Afrikas als Transkulturationsprozess – kulturphilosophisch betrachtet. In: Castryck, Geert; Werthmann, Katja et al. (Hrsg.): Sources and Methods for African History and Culture – Essays in Honour of Adam Jones. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 255–274.
  • Seitz, Philipp (2015): Sind Lesen und Schreiben Bedingungen der Möglichkeit kultureller Teilhabe?. In: Alfa-Forum. Zeitschrift für Alphabetisierung und Grundbildung. Vol. 27/88, S. 14-20.
  • Seitz, Philipp (2014): Zwischen Europa und Afrika. Zur Synchronisierung kultureller Zeiten am Beispiel der christlichen Missionierung Afrikas. In: Hartung, Gerald (Hrsg.): Mensch und Zeit. Studien zur Interdisziplinären Anthropologie. Wiesbaden: Springer VS, S. 267-289.
  • Seitz, Philipp (2013): Auf die Gemeinsamkeiten kommt es an. Ernst Cassirers Kultur- und Sprachphilosophie als kulturphilosophische Anthropologie. In: Arbeitskreis Kultur- und Sozialphilosophie (Hrsg.): Der Begriff der Kultur. Kulturphilosophie als Aufgabe. Bielefeld: Transcript, S. 89-108. (auch als Mitherausgeber)

Nach oben


Mitgliedschaften


Mitgliedschaften:
  • Gründungsmitglied des Arbeitskreises Kultur- und Sozialphilosophie
  • Mitglied der Internationalen Ernst-Cassirer-Gesellschaft e.V.
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Philosophie e.V.
  • Mitglied der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft e.V.

Nach oben


folgen:
facebook.com


 
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Schachtstraße 128, 08359 Breitenbrunn,
Telefon 037756/70-0 Telefax 037756/70-239