Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
Login Suche Kontakt Sitemap Impressum
Home
Soziale Arbeit
Tourismuswirtschaft
Industrie
Duale Partner
Weg zum Studium

News
Das duale Studium
Leitbild
Seit 25 Jahren…
Die Stärken
Master anschließen
Campus
Internationales
Lehrkörper
Qualitätssicherung
E-Learning/|Weiterbildung
Einrichtungen
Bibliothek
regionale Netzwerke
Links
Anfahrt



Seit 25 Jahren - ein Erfolgsmodell im Freistaat Sachsen


Das Konzept der Berufsakademie stammt aus Baden-Württemberg. Hier entstanden zu Beginn der 1970er Jahre an unterschiedlichen Standorten (z.B. Stuttgart, Villingen-Schwenningen) Berufsakademien. Das Studium an der Berufsakademie integriert von Anfang an längere Praxisphasen. Dem Bedarf nach akademisch qualifiziertem Personal, das in der Wirtschaft und dem Sozialwesen unmittelbar nach Studienende beschäftigungsfähig ist, wurde dadurch in idealer Weise entsprochen.

Die Berufsakademie Sachsen wurde 1991 gegründet; zu ihr gehören aktuell sieben Studienakademien (BA Sachsen). Gegenwärtig sind an der Berufsakademie Sachsen rund 5.000 Studierende immatrikuliert. An der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn studieren ca. 650 Studenten.

Die Diplomabschlüsse der Berufsakademie stehen den entsprechenden Abschlüssen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften als berufsbefähigende Abschlüsse gleich. Diese Gleichstellung gilt seit 1996. Sie wurde im Rahmen einer Evaluation durch den Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland festgestellt.

Seit 2004 sind akkreditierte Bachelorstudiengänge der Berufsakademien den Bachelor-Abschlüssen der Hochschulen auch hochschulrechtlich gleichgestellt. Die Grundlage hierfür bildete der Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15. Oktober 2004. 2006 starteten erfolgreich die ersten Modellversuche modularisierter Diplomstudiengänge und Bachelorstudiengänge an der Berufsakademie Sachsen. In Breitenbrunn wurde das Pilotprojekt „Elementarpädagogik“ aufgelegt. Die Resonanz war von Anfang an sehr groß.

Das Studienangebot der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Marktgerechte Anpassungen und Differenzierungen fanden in den Bereichen Wirtschaft und Sozialwesen statt.

Durch die Fassung des Gesetzes über die Berufsakademie im Freistaat Sachsen vom 18. September 2008 ist der akkreditierte Bachelor zum Regelabschluss der Berufsakademie Sachsen geworden.

Zu Beginn des Studienjahres 2008/09 erhielt die Staatliche Studienakademie Breitenbrunn die Akkreditierung für den Studiengang Soziale Arbeit mit fünf Studienrichtungen bis 2013.

Seit 2009/10 folgte die Akkreditierung des Studienbereichs Wirtschaft. Damit ist ein Meilenstein der Entwicklung bewältigt: Die hochschulrechtliche Gleichstellung bei Beibehaltung charakteristischer Strukturen der Berufsakademie.

2014 und 2015 erfolgte die sehr erfolgreiche Reakkreditierung aller Studiengänge in Breitenbrunn. Das Qualitätsmanagement wurde nach modernsten Gesichtspunkten ausgebaut. Die Organisation der Lehre erfolgt durch eine moderne Campus-Software.

Bei verschiedenen Baumaßnahmen wurde in den letzen 15 Jahren der Campus regelmäßig weiter entwickelt und modernisiert.

2015 konnte ein Betriebswirtschaftliches Labor und ein studentisches Zentrum erfolgreich eingerichtet werden.

Am 11.11.2016 feiert die Berufsakademie Sachsen ihr 25jähriges Bestehen.

folgen:
facebook.com


 
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Schachtstraße 128, 08359 Breitenbrunn,
Telefon 037756/70-0 Telefax 037756/70-239