Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
Login Suche Kontakt Sitemap Datenschutz Impressum
Home
Soziale Arbeit
Tourismuswirtschaft
Industrie
Duale Partner
Weg zum Studium

News
Newsarchiv
Newsarchivliste
Newssuche
Das duale Studium
Campus
Internationales
Lehrkörper
Qualitätssicherung
E-Learning/|Weiterbildung
Einrichtungen
Bibliothek
regionale Netzwerke
Anfahrt



News-Details


16.03.2018 00:00 Alter: 249 Tage

Sächsischer Heilbäderverband e. V.

Pressemitteilung, 15. März 2018 für den Erzgebirgskreis


Die Kurorte im Erzgebirge wagen den Sprung!


Weltwassertag 22. März in Wiesenbad, Warmbad, Bad Schlema und Oberwiesenthal: Sonderprogramme und -Angebote, entwickelt von BA-Studenten


Am Internationalen Weltwassertag schlagen Sachsens Heilbäder und Kurorte kräftig Wellen und gehen sogar gemeinsam baden! Punkt 18.00 Uhr wird am 22. März in insgesamt acht sächsischen Kurorten gleichzeitig ins erfrischende Nass gesprungen. Mit dabei sind auch Sachsens Kurorte im Erzgebirge Bad Schlema, Warmbad sowie Thermalbad Wiesenbad und d er Luftkurort Oberwiesenthal. Die Aktion und die vielen begleitenden Events und Angebote wurden von einem Studententeam der Fachvertiefung Gesundheitstourismus und SPA an der Berufsakademie Breitenbrunn entwickelt. Betreut von Dozentin Michaela Ziegenbalg konzipierten zehn Studentinnen und ein Student ein umfassendes Veranstaltungs- und Marketingkonzept einschließlich Logo und Social-Media-Präsenz. In enger Kooperation mit dem Sächsischen Heilbäderverband stellten die Studenten ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein auf die Beine. Viele Ideen waren wie geschaffen für die Erzgebirgskurorte.

In Bad Schlema kommen Besucher zum Weltwassertag im Foyer des ACTINON-Gesundheitsbades in den Genuss von vorzüglichen Wasser-Frucht-Cocktails. Um 11.00 und 18.15 Uhr sorgen Aqua-Fitness-Kurse für Bewegung, und um 15.00 Uhr können die Technikräume besichtigt werden. Eine Geschichtsausstellung zu Relikten des alten Kurbades und des Niederschlemaer Genesungsheimes wird 16.30 Uhr eröffnet. Den Sprung ins Wasser wiederum wagen in Bad Schlema die Karo-Dancers, eigens in historischem Bade-Outfit. Alle Badegäste, welche um 18.00 Uhr in historischer Badekleidung im Bad sind, erhalten freien Eintritt. Candle-Light-Schwimmen zum Träumen und Entspannen steht dann von 20.00 bis 23.00 Uhr auf dem Programm. „Der Weltwassertag ist eine sehr gute Aktion, denn schließlich ist die Wirkung des Heilwassers die Grundlage unseres Kurortes", lobt Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller die Aktivitäten des ACTINON.

Ähnlich lecker beginnt der Tag in Warmbad. Hier verwöhnt eine Wasserbar mit Heilwasservarianten und Fingerfood im Foyer der Silbertherme die Besucher. In der Sauna sorgen Spezialaufgüsse um 12.00, 15.00 und 18.00 Uhr für Entspannung, und es können Wedeltechniken selbst ausprobiert werden. Ab 15.00 Uhr haben die Gäste die Möglichkeit, Partnermassagen zu genießen und an Schnupperyoga-Kursen teilzunehmen. Wassergymnastik gibt es natürlich auch (10.30 und 13.30 Uhr). Neben Führungen durch die technischen Anlagen der Therme und Rettungsvorführungen am Nachmittag sorgen Body-Check-ups im Ruheraum der Therme für Klarheit über den eigenen Gesundheitszustand. Den Sprung ins Wasser übernimmt die Jugendfeuerwehr. Eine Lasershow rundet als besonderes Highlight den Tag in der Silber-Therme ab.

In Thermalbad Wiesenbad wird der Weltwassertag den Besuchern durch Eintrittsrabatte der Therme Miriquidi versüßt, die um 16.00 Uhr öffnet. So haben etwa Geburtstagskinder und Kinder unter 16 freien Eintritt. Das Foyer schmücken Kunstwerke von Wiesaer Grundschülern zum Thema Wasser, und jeder Besucher wird mit einer erfrischenden Kräuterlimonade begrüßt. Leckere Weltwassertag-Smoothies gibt es ebenfalls, kredenzt aus Wiesenbader Thermalwasser. Kräuterladen und Kurpark-restaurant verwöhnen mit gesund-delikaten kulinarischen Kostproben. Ab 16.30 Uhr können die Gäste verschiedene Aquafitness- und Entspannungsschwimm-Angebote nutzen und an einer Technikführung teilnehmen. Gesprungen wird natürlich auch in Wiesenbad, pünktlich um 18 Uhr. "Ich verbinde ‚den Sprung wagen’ natürlich in erster Linie mit Gesundheitsvorsorge“, erklärt Wiesenbads Bürgermeisterin Berit Schiefer. „Das geht natürlich am besten in Thermalbad Wiesenbad, denn hier kommt bekanntlich Gesundheit gleich dreifach aus der Natur: Thermalwasser, gute Luft und regionale Kräuter."

Der Luftkurort Oberwiesenthal schließlich setzt auf Wissensvermittlung. Ein spezieller Messestand an der Freilichtbühne informiert über die Sommer- und Gesundheitsangebote des Kurortes. Kneippanlagen, Terrainkurwege und die Mountainbike-Strecke „Stoneman-Miriquidi“ sowie die Rennradtour „Stoneman-Road“ nach Altenberg werden vorgestellt. Um 16.00 Uhr ist eine Luftballonaktion angesetzt mit speziellen nachhaltig abbaubaren Ballons. Der Sprung ins Wasser, hier quasi als Sprung in die Sommersaison, findet dann ebenfalls vor der Freilichtbühne statt, wofür eigens ein Wasserbecken aufgestellt wird.

„Mit unseren Weltwassertag-Aktionen wollen wir zum einen die Aufmerksamkeit auf das Lebenselixier Wasser lenken und dabei vermitteln, wie wichtig es ist bewusst und nachhaltig damit umzugehen. Zum anderen möchten wir ganz gezielt die Generation Y, also die 18- bis 35-Jährigen in die Kurorte locken. Dass durch die Gemeinschaftsaktion Sachsens Kurorte stärker zusammenrücken, ist dabei ein positiver Nebeneffekt“, verrät Projektleiterin Ziegenbalg.

„Die Initiative der Breitenbrunner Studenten und ihre Ideen sind eine wunderbare Vitaminspritze“, freut sich Helfried Böhme, Geschäftsführer des Sächsischen Heilbäderverbandes. „Der Weltwassertag in Sachsens Kurorten wird dank der BA-Studenten sicher ein schöner Publikumserfolg und damit eine klasse Vorlage für die Folgejahre.“

Facebook: https://www.facebook.com/Weltwassertag2018/

Internet: www.kursachsen.de

Rückfragen: Steffi Schlosser (Sächsische Staatsbäder, Marketing), Tel. 037437 / 71201; Helfried Böhme (Sächsischer Heilbäderverband), Tel. 0351 / 8975930; Edwin Seifert (meeco Communication Services), Tel. 0173 / 1857930

Download:
 
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Schachtstraße 128, 08359 Breitenbrunn,
Telefon 037756/70-0 Telefax 037756/70-239