Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
Login Suche Kontakt Sitemap Impressum
Home
Soziale Arbeit
Tourismuswirtschaft
Industrie
Duale Partner
Weg zum Studium

News
Newsarchiv
Newsarchivliste
Newssuche
Das duale Studium
Campus
Internationales
Lehrkörper
Qualitätssicherung
E-Learning/|Weiterbildung
Einrichtungen
Bibliothek
regionale Netzwerke
Links
Anfahrt



News-Details


23.02.2017 00:00 Alter: 126 Tage

Exkursionsbericht

Exkursion TW 14 in die Bundeshauptstadt Am Mittwoch, den 15.02.2017 startete das Matrikel 14 des Studiengangs Tourismuswirtschaft, welches sich aktuell im sechsten Semester befindet,  in den frühen Morgenstunden in Breitenbrunn mit dem Ziel: Berlin.
Bereits zum 16. Mal organisierte Professor Ivić die Exkursion und ermöglichte den Studenten die einmalige Chance dem Tourismusausschuss beizuwohnen und somit Tourismuspolitik am praktischen Beispiel zu erleben. Munter und gestärkt – ein besonderes Dankeschön geht hierbei an Professor Ivić für das reichhaltige Frühstück - erreichten wir das Regierungsviertel Berlins.

Unsere erste Station war das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Hier wurden wir herzlich von Herrn Regierungsdirektor Stedtfeld begrüßt. Er sprach über die Arbeit und zukünftige Projekte des BMWi, speziell im Bereich der Tourismuspolitik. Im Anschluss stellte uns Frau Stockert, Pressesprecherin des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) das Aufgabenfeld des BTW vor und erläuterte uns die Bedeutung der Lobbyarbeit im Verband. Nach einem reichhaltigen Mittagessen, welches wir in der Kantine des BMWi einnahmen, ging es dann weiter mit dem Bus zum „Paul-Löbe-Haus“, einem Funktionsgebäude des Bundestages.

Dort bekamen wir eine kurze Einweisung in das Wirken und die Zusammensetzung des Ausschusses für Tourismus. Danach folgte ein circa dreiviertelstündiges Gespräch mit den Obleuten der Fraktionen im Ausschuss für Tourismus des Bundestages. Dabei wurde das Gespräch als eine Art „offene Fragerunde“ gestaltet, indem die Obleute zur Fragenbeantwortung zur Verfügung standen. Nach einer kurzen 15-minütigen Pause – in welcher Zeit war, ein Gruppenfoto zu schießen – durften wir an einer Sitzung des Tourismusausschusses  teilnehmen. Inhalt dieser war unter anderem ein Expertengespräch zum aktuellen BMWi-Projekt „Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ Drei Mitarbeiter der fünf Modellregionen des Projekts und zwei Vertreter der Beratungsunternehmen stellten den bisherigen Projektablauf und die bis dato erreichten Ergebnisse dar sowie sprachen zur Bedeutung des Kulturtourismus für den ländlichen Raum.

Mit einem letzten Blick auf das Reichstagsgebäude traten wir, voller neuer Eindrücke und etwas geschafft unsere Rückfahrt in das schöne Erzgebirge an.  Ein großer Dank geht an Herrn Professor Ivić, unserer Kommilitonin für die Aktualisierung des Handouts und an unsere Reiseleitung  welche einen reibungslosen Ablauf durch eine super Organisation gewährleisteten.

folgen:
facebook.com


 
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Schachtstraße 128, 08359 Breitenbrunn,
Telefon 037756/70-0 Telefax 037756/70-239