Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
Login Suche Kontakt Sitemap Impressum
Home
Soziale Arbeit
Tourismuswirtschaft
Industrie
Duale Partner
Weg zum Studium

Wer kann studieren
Bewerbungsschritte
Zulassung zum Studium
Studienbeginn und -ende
Anfrage für Interessenten
Wirtschaft
Soziale Arbeit
Dokumente / Downloads



Zugangsvoraussetzungen


Die Berechtigung zum Studium an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn und beim Praxispartner hat, wer
  1. die allgemeine Hochschulreife
  2. die Fachhochschulreife
  3. die fachgebundene Hochschulreife
  4. eine vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Vorbildung besitzt oder
  5. die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hat und
     
mit einem Praxispartner einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen hat, der den vom Kollegium nach aufgestellten Grundsätzen für die Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses entspricht. Die Bewerber müssen über die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Der Nachweis der fachgebundenen Hochschulreife berechtigt zum Studium in einem entsprechenden Studiengang.

Folgende Vorbildungen wurden durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannt:
  • Fortbildungsabschlüsse auf der Grundlage einer Fortbildungsordnung nach § 53 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) oder § 42 Handwerksordnung (z.B. „Tourismusfachwirt“, „Industriefachwirt“ oder „Berufspädagoge“ etc.)
  • Staatliches Befähigungszeugnis für den nautischen oder technischen Schiffsdienst
  • Abschlüsse von Fachschulen entsprechend des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 7. November 2002 zu den  Rahmenvereinbarungen über Fachschulen (z. B. „Staatlich anerkannter Betriebswirt“, „Staatlich anerkannter Techniker“ oder „Staatlich anerkannter Erzieher“ etc.) sowie
  • Abschlüsse aufgrund einer vergleichbaren landesrechtlichen Fortbildungsregelung für Berufe im Gesundheitswesen sowie im Bereich der sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Berufe (z. B. „Pflegedienstleiter“)
Sofern Bewerber über eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung verfügen, ist vor einer Bewerbung ein Beratungsgespräch erforderlich. In diesem werden vom jeweiligen Studiengangleiter die Anforderungen sowie sowie der Ablauf des Studiums detailliert erläutert sowie gleichzeitig Hinweise zur Vorbereitung auf das Studium gegeben.

Bewerber, die nicht über eine Vorbildung gemäß Punkt 1 bis 5 verfügen, können durch Bestehen einer Zugangsprüfung die Berechtigung zum Studium an einer Staatlichen Studienakademie und in den Einrichtungen der Praxispartner erwerben, wenn sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben.

folgen:
facebook.com


 
Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Schachtstraße 128, 08359 Breitenbrunn,
Telefon 037756/70-0 Telefax 037756/70-239